Terrassendielen aus Verbundwerkstoff sind eine beliebte Wahl bei Hausbesitzern(neu in unserem Sortiment sind Balkonsets), die eine haltbare und kostengünstige Lösung für ihre Terrasse suchen. Um jedoch die besten Ergebnisse zu erzielen und die Lebensdauer von Verbundbelägen zu verlängern, ist es wichtig, das Material vor der Verlegung richtig zu lagern. In diesem Artikel erläutern wir einige wichtige Schritte, die dazu beitragen, die Qualität Ihrer Terrassendielen zu erhalten und sicherzustellen, dass Ihre Terrassendielen auch in den kommenden Jahren noch gut aussehen.

Wenn Sie in diesem Jahr keine Terrasse oder einen Terrassenbelag auf Ihrem Balkon planen, können Sie trotzdem nutzen Sie die aktuelle Aktion und lesen Sie diesen Artikel. Sie erfahren, wie Sie Terrassendielen aus Verbundwerkstoff lagern sollten, damit Sie im Frühjahr mit der Verlegung beginnen können.

Warum ist die richtige Lagerung von Brettern wichtig?

Terrassendielen aus Verbundwerkstoffen bestehen aus einer Mischung aus Holz und Kunststoff, was sie wetterfest macht. Während der Lagerung und des Transports können die Dielen jedoch beschädigt oder verformt werden, was zu Problemen bei der Verlegung führen kann. Eine ordnungsgemäße Lagerung vermeidet solche Probleme und gewährleistet die Haltbarkeit des Materials.

Schritt 1: Auswahl eines geeigneten Lagerorts

Der erste Schritt zur richtigen Lagerung von Terrassendielen aus Verbundwerkstoff ist die Wahl des richtigen Ortes. Die Dielen sollten an einem trockenen, gut belüfteten Ort gelagert werden, fern von Feuchtigkeit und direkter Sonneneinstrahlung. Ideal ist eine Garage oder ein anderer geschlossener oder überdachter Raum, der die Dielen vor Witterungseinflüssen schützt.

Schritt 2: Vermeiden Sie den direkten Kontakt mit dem Boden

Während der Lagerung sollten die Platten nicht in direkten Kontakt mit dem Boden oder einem anderen Untergrund kommen. Die Platten können auf Holzbalken oder Paletten gelagert werden, um Feuchtigkeit vom Boden oder Verformungen des Materials zu vermeiden, wenn die Platten auf einer unebenen Fläche gelagert werden.

Schritt 3: Schutz vor Schäden

Ein wichtiger Aspekt der ordnungsgemäßen Lagerung von Terrassendielen ist der Schutz vor mechanischen Beschädigungen. Die Dielen sollten so gelagert werden, dass sie nicht geknetet, geknickt oder gestoßen werden können. Weiche Materialien wie Holz- oder Schaumstoffpaletten können als Schutz um die Dielen herum verwendet werden.

Schritt 4: Vorsicht beim Transport

Wenn die Terrassendielen vor der Verlegung transportiert werden müssen, ist besondere Vorsicht geboten. Die Dielen sollten sicher befestigt werden, um Bewegungen während des Transports zu vermeiden. Vermeiden Sie auch, schwere Gegenstände auf die Dielen zu legen, um Verformungen zu vermeiden.

Schritt 5: Regelmäßige Inspektion

Wenn Sie Ihre Bretter lagern, sollten Sie sie regelmäßig überprüfen. Achten Sie auf Anzeichen von Beschädigungen, Verformungen oder Farbveränderungen, die auf Probleme hinweisen können. Wenn Sie ein Problem feststellen, wenden Sie sich an den Hersteller oder Lieferanten und lassen Sie sich beraten.

Die ordnungsgemäße Lagerung von Terrassendielen aus Verbundwerkstoff vor der Verlegung ist ein wichtiger Schritt zum Bau einer dauerhaften und schönen Terrasse oder eines Balkons. Mit den richtigen Lagerungsbedingungen vermeiden Sie Beschädigungen und Verformungen der Dielen, was zu einer längeren Lebensdauer der Terrasse beiträgt. Denken Sie daran, den richtigen Standort zu wählen, den Kontakt mit dem Boden zu vermeiden, ihn vor Beschädigungen zu schützen und den Zustand der Dielen regelmäßig zu überprüfen. Auf diese Weise werden Ihnen Ihre Terrassendielen nach der Verlegung viele Jahre lang dienen und ihre ästhetischen und funktionellen Eigenschaften beibehalten.